Der Vorstand

Unsere Lehrer

  • René Becker
    Gitarre

    René Becker

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Gitarre

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Musik ist meine Lieblingsbeschäftigung. Ich teile gern meine Erfahrung und mein Wissen mit anderen.

    Mein Faszination für das Instrument

    Meine Faszination für die Gitarre kam durch Vorbilder, die durch ihre Werke Einfluss auf mich hatten und Neugierde in mir geweckt haben.

    Musikalischer Werdegang

    Ich bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Als Autodidakt habe ich mit meinen Verwandten auf Feiern, Eröffnungen und anderen Gelegenheiten Musik machen können. Dann kam eine Zeit, in der ich feststellte, dass ich professionellen Unterricht brauche. Ich habe dann Musikpädagogik studiert und im weiteren Verlauf auch Kulturwissenschaften mit dem Hauptfach Musik. Ich habe langjährige Erfahrung in der Ensemblearbeit. Auf Anfragen spiele ich derzeit mit meinem Duopartner zu verschiedenen Anlässen. Am Musikkolleg unterrichte ich seit 2003.

  • Claudia Bigos
    Klavier

    Claudia Bigos

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Für mich gab es nur einen Berufswunsch: Musik theoretisch und praktisch allen Altersgruppen zu vermitteln.

    Meine Faszination für das Instrument

    Es gibt unglaublich viel Literatur für das Klavier. Die Suche nach dem passenden Stück für die Schüler macht mir sehr viel Spaß.

    Musikalischer Werdegang

    Ich bin ausgebildete Musikinstrumentalistin für das Fach Klavier. Außerdem habe ich u. a. das Studium der Musikwissenschaft mit dem Magister Artium in Göttingen abgeschlossen. Seit 1997 unterrichte ich Klavier am Musikkolleg.

  • Swetlana Bopp
    Klavier

    Swetlana Bopp

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Meine Arbeit mit Schülern konzentriert sich in erster Linie auf Freude beim Musizieren und kreatives Gestalten.

    Mein Faszination für das Instrument

    Für mich ist das Klavier wie ein ganzes Orchester, das alles kann – nicht nur wie eine Flöte oder ein Kontrabass. Es lässt ausdrucksstark unterschiedliche Emotionen erklingen. Wenn ich Klavier spiele, vergesse ich alles um mich herum.

    Musikalischer Werdegang

    Mit 7 Jahren besuchte ich die Städtische Musikschule in Kostanay (Kasachstan). Mit 11 Jahren wurde ich an dieser Schule Preisträgerin des Wettbewerbs „Junge Pianisten“. Mit 15 Jahren begann ich meine Ausbildung zur Klavierlehrerin. Als Diplom-Klavierlehrerin unterrichtete ich ab 19 Jahren Klavier an der Städtischen Musikschule in Kostanay. Später machte ich eine Weiterbildung am „Musikinstitut  Zelinograd“ (Kasachstan). 1993 bin ich mit meiner Familie nach Deutschland gezogen. Seitdem gebe ich an zwei Musikschulen Klavierunterricht für Kinder und Erwachsene.

  • Carmen Feisthauer
    Theater

    Carmen Feisthauer

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Theater für Kinder

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten – meine Faszination für Theater:

    „Hast du schon entdeckt, was alles in dir steckt? Ja? – Nein? – Vielleicht? Wie auch immer! Im Theater kannst du dich ausprobieren und Neues in dir entdecken!“ Dieses Motto ist die Kern-Motivation für meine Theaterarbeit mit Kindern. Im Theaterspielen knüpfe ich bei den Kindern an ein großes Potential von Fantasie, Entdeckerfreude, Kreativität, Lust an Bewegung und Spontanität in dem Alter an.

    Vieles, was in den Kindern angelegt ist, möchte ich durch das Theaterspiel wecken, fördern und weiter entwickeln. Der Theaterunterricht gibt den Kindern Raum für ihre künstlerische und persönliche Entwicklung. Insbesondere in der Entwicklung eigener Stücke setzen sich die Kinder mit ihrem Alltag, ihren Wünschen und Interessen kreativ künstlerisch auseinander und entdecken sich dabei immer mehr. Der Unterricht in der Gruppe fördert darüber hinaus in einem hohe Maße die soziale Kompetenz der Kinder. 

    Aus- und Weiterbildung

    • TuT-Schule Hannover
    • Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
    • Playback-Theater- Netzwerk e. V.
    • Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel

    Lehrtätigkeiten

    • Seit 2007 Theaterarbeit in der Braunschweiger Friedenskirche
    • 2009 bis 2011 Theater-AGs in Braunschweiger Grundschulen
    • Seit 2014 Lehrkraft am Musikkolleg e. V. in Braunschweig
    • Seit 2015 Lehrtätigkeit im Projekt „Kinder stärken – Zukunft schaffen“ – i. R. v. United  Kids Foundations – , New Yorker Musische Akademie im CJD Braunschweig  
  • Esther Grewatsch
    Musikalische Frühförderung

    Esther Grewatsch

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Musikalische Frühförderung

  • Thomas Grewatsch
    Bandcoaching, E-Gitarre

    Thomas Grewatsch

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Bandcoaching, E-Gitarre

  • Leonie Jael Hettler
    Gesang

    Leonie Jael Hettler

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Gesang (Stilrichtung Pop, Rock, Jazz, Musical und Soul)

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Nicht jeder kann singen, aber jeder kann singen lernen! Durch meinen Unterricht im Studium habe ich erfahren, was es heißt, qualitativ
    hochwertigen Unterricht zu erhalten und meine Fähigkeiten im Singen zu vertiefen und auszubauen. Es ist manchmal harte Arbeit, die sich aber in jedem Falle lohnt. Ich möchte Schülern die Möglichkeit geben, von Anfang an handfestes Werkzeug für ihr Instrument zu erlernen.

    Mein Faszination für das Instrument

    Gesucht und gefunden: ich kann nicht ohne singen. Singen ist mehr als einfach nur
    ein Instrument. Man kann es nicht greifen, nicht in der Hand halten, nicht ertasten. Das spannende ist die Tatsache, dass man selbst das Instrument ist. So ist singen nicht nur eine Fertigkeit, die man lernen kann, sondern auch immer eine Herausforderung, an sich selbst zu wachsen. Eine Herausforderung, die sich lohnt!

    Musikalischer Werdegang

    Ich habe an der Hochschule für Musik Detmold Lehramt mit Hauptfach Pop-Gesang studiert. Seit 2012 bin ich bereits als Chorleiterin und Sängerin tätig, habe an diversen Workshops im In- und Ausland teilgenommen und ebenso bei mehreren CD-Produktionen als Chorsängerin und Solistin mitgewirkt. Meine regelmäßigen Auftritte mit meinen Bands und die langjährige Erfahrung als Chorleiterin und Vocal
    Coach ermöglichen es mir, mich speziell auf den Schüler und seine Interessen einzulassen. Ebenso sind die musikalische Entwicklung und der künstlerische Auftritt stets Ziel im Unterricht, sodass nicht nur das Singen alleine gestärkt wird, sondern auch die Bühnenpräsenz und Förderung jedes Einzelnen.

    Mehr Infos unter www.leoniejael.de

  • Yo Hirano
    Klavier

    Yo Hirano

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Deswegen unterrichte ich gern

    Musik gibt Kraft, wenn man mutlos ist. Musik gibt Ruhe, wenn man gestresst ist. Sie ist eine Sprache, die man überall auf der Erde benutzt und die überall den Menschen Freude bringen kann. Geteilte Freude ist doppelte Freude.

    Das fasziniert mich am Klavier

    Das Klavier ist äußerst wandlungsfähig. Es kann Natur, Tiere und Menschen imitieren. Mit ihm kann man Gefühle jeder Art ausdrücken. Das Klavier ist schon als Solo-Instrument wunderschön und erfüllend. Es ist ein wunderbares Begleitinstrument für Sologesang, Kammermusik, Chor, Band, Orchester, Theater oder Tanz. Solch ein gemeinsames Musikerlebnis macht immer wieder Freude.

    Mein musikalischer Werdegang

    Als Kind habe ich in Japan mit dem Klavierspiel begonnen. Studiert habe ich an der „Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover“ (HMTMH) mit den Abschlüssen

    • Diplom in Musikerziehung und Künstlerische Ausbildung mit Hauptfach Klavier
    • Master of Music mit Hauptfach Cembalo und Hammerflügel

    Seit 2007 unterrichte ich Klavier. Ich unterrichte Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen – vom Vorschulkind bis zum Senioren. Seit 2010 gebe ich regelmäßig Konzerte in den Bereichen Alte Musik und Kirchenmusik. Seit 2015 bin ich Organistin an der Dreifaltigkeitskirche in Hannover.

  • Sebastian König
    Schlagzeug

    Sebastian König

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Schlagzeug

    Musikalischer Werdegang

    Von 1987 bis 1992 habe ich an der „Hochschule für Musik Hanns Eisler“ in Berlin Musik studiert mit dem Abschluss zum Diplom-Musiker. Im „Konzerthausorchester“ und an der „Komischen Oper“ Berlin habe ich meine Praktika absolviert. Seit 2000 bin ich Schlagzeuglehrer am Musikkolleg. Neben den Tätigkeiten als Lehrer spiele ich auch in verschiedenen Bands und Ensembles. Außerdem bin ich Dozent für Schlagzeug an der Universität Braunschweig am „Seminar für Musik“. Seit 1997 bin ich erster Schlagzeuger im „Philharmonic Volkswagen Orchester Wolfsburg“.

  • Julia Lakatos
    Geige

    Julia Lakatos

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Geige

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Die Musik schafft mir im Kopf und in der Seele Freiheit.
    Heutzutage in unserer stressigen Welt braucht man einen Ort, wohin man sich ein bisschen zurückziehen und Ruhe finden kann. Diesen Weg würde ich gern mit meinem Wissen meinen Schüler/Innen zeigen und durch das Geige spielen diese Erlebnisse teilen.
    Die Musik hilft, uns selber in unserem Leben zu motivieren. Sie entwickelt die Ausdauer, stärkt das Selbstvertrauen, die Kommunikationsfähigkeit zwischen den Menschen und bringt sie zusammen.

    Mein Faszination für das Instrument

    Die Geige gehört zu den schwierigeren Instrumenten und ist für die Schüler/Innen manchmal eine Herausforderung, bis sie ihre ersten Erfolgserlebnisse haben.
    Wenn man einmal dieses Liebesgefühl zur Geige entdeckt hat, wird man davon ein ganzes Leben lang begleitet.

    Ich möchte meinen Schüler/Innen gerne vermitteln, wie sie durch das Geige spielen ihre Ruhe und die Freude an der Musik finden können.

    Musikalischer Werdegang

    Ich bin diplomierte Geigenpädagogin, Musikerin in Solo, Kammer und Orchester. Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Studium in Győr (Ungarn)1983 arbeitete ich als Geigenpädagogin in der Städtischen Musikschule in Györ und in dem Győrer Philharmonie Orchester, ferner in verschiedenen Kammerorchestern und Kammergruppen (Quartett, Trio, Duo).
    Ich habe weltweit an verschiedenen Konzerten teilgenommen (mit Enrico Monricone, Peter Maffay, Győrer Philharmoniker Orchester, Volkswagen Orchester, Mozarteum Orchester).

  • Marina Lejmfirer
    Klavier

    Marina Lejmfirer

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Ich möchte die Liebe zur Musik bei meinen Schülerinnen und Schülern erwecken und meine Kenntnisse und Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben.

    Mein Faszination für das Instrument

    Klavier ist ein wunderbares und farbenreiches Instrument mit sehr vielen Möglichkeiten, die manch anderes Instrument nicht hat (z. B. mehrstimmiges Spiel).

    Musikalischer Werdegang

    Ich bin in Baku geboren und studierte von 1979 bis 1984 am Staatlichen Konservatorium in Aserbaidschan. Folgende Abschlüsse habe ich dort erworben: Abschluss mit Auszeichnung als Konzertpianistin, Konzertorganistin, Klavierpädagogin, Korrepetitorin, Solistin des Kammerensembles und Klavierbegleiterin. In der (damaligen) Sowjetunion und Europa habe ich an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen. Von 1998 bis 2000 war ich als Klavierbegleiterin für Liederabende am Staatstheater Braunschweig engagiert. Seit September 2003 arbeite ich als Klavierpädagogin am Musikkolleg. Seit 2004 arbeite ich als Klavierbegleiterin für Eurythmie an der Waldorfschule Braunschweig.

  • Jolanta Nowakowska
    Klavier

    Jolanta Nowakowska

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Ich habe Freude, mit Kindern zu arbeiten, egal welche Begabung vorliegt und möchte Freude am Musizieren wecken und fördern. Ich liebe es, die Entwicklung und Fortschritte bei den Schülern zu erleben und zu beobachten. Durch meine pädagogische Ausbildung unterrichte ich auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Rahmen der Musiktherapie. Sie können Entspannung und Beruhigung im Klavierspiel finden.

    Meine Faszination für das lnstrument

    Mich fasziniert die Koordination der beiden Hände. Melodie und Begleitung kann man gleichzeitig spielen und beim Singen sich selbst begleiten. Das Klavier lässt viele Möglichkeiten zu, z. B. Orchesterpartie als Klavierauszug. Für mich ist das Klavier das beste Instrument meiner musikalischen Tätigkeit.

    Musikalischer Werdegang

    • Musikhochschule in Krakau mit Diplomabschluss: Magister der Kunst und Pädagogisches Studium für Musiklehrer.
    • Kirchenmusikalische Ausbildung : Bistum Essen
    • Berufliche Tätigkeiten: Musiklyceum in Krakau, Rundfunkorchester in Krakau, Musikschule Mülheim an der Ruhr. Seit 2000 arbeite ich im Musikkolleg als Klavierlehrerin. Außerdem bin auch als Organistin tätig.
  • Nils Oppermann
    Akkordeon, Keyboard

    Nils Oppermann

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Akkordeon, Keyboard

  • Edda Richter
    Saxofon

    Edda Richter

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Saxofon

  • Christiane Rust
    Blockflöte, Musikalische Frühförderung/-erziehung

    Christiane Rust

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Blockflöte, Musikalische Frühförderung und Früherziehung, Stimmbildung, Klavier (für Anfänger)

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Ich liebe es, Kindern und Erwachsenen zu helfen, durch das eigene Instrumentalspiel oder Singen Möglichkeiten zu entwickeln, mit anderen Menschen gemeinsam zu musizieren.

    Meine Faszination für das Instrument

    Blockflöte: Sie hat einen weichen Klang und ist gut zu transportieren. Sie ist einsetzbar sowohl in alter als auch neuer Musik, in Pop, Folklore sowie Jazz. Klavier: Ein wunderbares Begleitinstrument.

    Musikalischer Werdegang

    Studium für Blockflöte, Gesang und Chorleitung (incl. Musikalische Früherziehung und Grundausbildung) als Dipl.-Musikpädagogin mit Schwerpunkt Blockflöte an der HMTM in Hannover. Klassischer Gesangsunterricht u. a. bei Norma Enns, Hannover und Franziska Schäfer-Vondru, Frankfurt. Diverse Fortbildungen in den Bereichen Elementarmusik, Kinderchor, Blockflöte, Kindertanz, Chorleitung, Stimmbildung und Cajon. Ich flöte und singe gern in kammermusikalischen Projekten und Ensembles.

  • Axel Sievers
    Akkordeon, Keyboard

    Axel Sievers

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Akkordeon, Keyboard

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Musik und Musikinstrumente bestimmen seit meiner Kindheit mein Leben. Die Arbeit meiner damaligen Musiklehrer hat mich immer begeistert und animiert, die Instrumente Klavier, Keyboard und Akkordeon zu lernen, bei schwierigen Stücken nicht aufzugeben und auch regelmäßig zu üben. Als mich bei Gründung des Musikkollegs Herr Tontchev (der Mitbegründer und damalige Leiter des Musikkollegs) fragte, ob ich nicht unterrichten möchte, habe ich das als große Ehre aufgefasst. Zudem hat mich sein Vertrauen in meine Leistungen sehr gestärkt. Mein Engagement sowie meine Motivation als Lehrkraft auf Honorarbasis im Nebenjob zu arbeiten ist sicherlich auch deshalb seit Gründung des Musikkollegs ungebrochen, da ich dadurch auch für mich selbst einen Ausgleich zu meiner hauptberuflichen Tätigkeit finden kann.

    Meine Faszination für das Instrument

    Tasteninstrumente haben mich seit jeher gereizt. Besonders spannend finde ich, dass Klavier und Akkordeon zwar einerseits Soloinstrumente, andererseits aber auch orchestertauglich sind. Es besteht also auf der einen Seite die Möglichkeit, ganz für sich allein, zur Entspannung, zum Spaß, zum Stressabbau das Instrument zu erlernen. Auf der anderen Seite besteht aber auch die Chance, mit Freunden zu musizieren oder im Orchester zu spielen.

  • Marina Stebner
    Klavier

    Marina Stebner

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Meine Liebe zur Musik ist meine Motivation. Ich fühle mich berufen, diese faszinierende Welt mit meiner pädagogischen Erfahrung an die Jugend und auch an Erwachsene weiterzugeben.

    Meine Faszination für das Instrument

    Mit dem Klavier kann ich all meine Gefühle wiedergeben.

    Musikalischer Werdegang

    Meinen ersten Musikunterricht habe ich bereits mit 5 Jahren erhalten. Mit 8 Jahren wurde ich an der renommierten „Staatlichen Musikschule beim staatl. Konservatorium zur Förderung hochbegabter Schüler“ in Nowosibirsk, Russland aufgenommen (10 Jahre Ausbildung). Mein Studium an dem staatlichen Konservatorium in Nowosibirsk habe ich im Jahr 1986 mit den Diplomen „Musiklehrerin“ und „Musikerin“ erfolgreich absolviert. In Russland, Kasachstan und der Ukraine war ich dann in folgenden Bereichen tätig: Solistin im Philharmonischen Orchester, als Musikpädagogin in Musikschulen, Korrepetitorin, Klavierbegleitung und Ensembleleitung für Tasteninstrumente. Ab 2000 setzte ich meine Tätigkeit als Musikpädagogin in Braunschweig fort und bin seit 2005 Musiklehrerin am Musikkolleg. In den Jahren 2009 bis 2011 habe ich bei Opernproduktionen am Staatstheater in Braunschweig mitgewirkt.

  • Thomas Steinlein
    Liedbegleitung, Musiktheorie

    Thomas Steinlein

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Liedbegleitung (Bereich Pop / Jazz), Harmonielehre, Rhythmuslehre, Gehörbildung

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Ich möchte, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Liebe und Leidenschaft zur und für die Musik kreativ wachsen können, dass sie ihren Einfallsreichtum ausbauen und nach ihren gesammelten Erfahrungen zu jeder Zeit und an jedem Ort an ihrem Instrument Musik machen können. Durch die vermittelten musikalischen Zusammenhänge sollen sie in der Lage sein, die von ihnen bevorzugte Musik verstehen und eben auch anderen zur Freude interpretieren zu können.

    Meine Faszination für das Instrument

    … entwickelte sich, als ich 6 Jahre alt war und wurde mit meinem 15. Lebensjahr so richtig intensiv. Seitdem ist das Klavier aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Ich liebe die Raffinesse und bin immer wieder beeindruckt von der klanglichen und technischen Vielfalt dieses Instrumentes.

    Musikalischer Werdegang

    • Musikschullaufbahn, Beginn mit 6 Jahren
    • Zahlreiche Live- und Rundfunkauftritte sowie Teilnahme an Songwettbewerben, etwa ab 15 Jahren
    • Musikstudium an der „Hochschule für Musik Franz Liszt“, dort 6 Abschlüsse in den Fächern Klavier, Musiktheorie / Tonsatz und Vokal-Jazz-Pop und pro Fach Abschlüsse sowohl im künstlerischen als auch im pädagogischen Bereich
    • Seit 1996 als freischaffender Album- und Live-Künstler (Singer / Songwriter, siehe www.thomassteinlein.de) und als Musikpädagoge tätig
  • Krassimir Tontchev
    Akkordeon

    Krassimir Tontchev

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Akkordeon

  • Diana Vingelyte
    Gesang, Klavier

    Diana Vingelyte

    Meine Unterrichtsfächer am Musikkolleg

    Gesang, Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Die pädagogische Arbeit hat für mich einen besonderen Stellenwert: mir geht es um das befreiende Glück des Musizierens, um die empfindungsreiche, scharfsinnige und kreative Zusammenarbeit und Professionalität und darum, das individuelle künstlerische Potential des Schülers sorgfältig zu entwickeln und zu unterstützen. Es ist hinreißend, wenn für meine Schüler Musik als natürlicher Teil und Beschäftigung ihres Lebens bleibt und sie bereichert.

    Musikalischer Werdegang

    Seit 2007 unterrichte ich am Musikkolleg der Friedenskirche Braunschweig. Als gebürtige Litauerin absolvierte ich in 1983 meine Schulausbildung am Juozas-Tallat-Kelpsa-Konservatorium in Vilnius. 1989 schloss ich mein Studium in Musiktheorie an der Litauischen Musik- und Theaterakademie mit Diplom ab. Mein Lebenslauf wurde von fachübergreifenden, vielfältigen Tätigkeiten geprägt: Ich habe musikalische Artikel für litauische Zeitungen geschrieben und arbeitete als Dramaturgin am Litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett in Vilnius. 1991-1998 war ich Lehrbeauftragte für theoretische Disziplinen und leitete das Video-Studio an der Litauischen Musik- und Theaterakademie. Mit dem Magister im Oper- und Konzertgesang 1996 kam ein Wendepunkt: ich beteiligte mich erfolgreich in Konzerten, Festivals und Wettbewerben in Litauen und Europa. Das Engagement 1998 am Schleswig-Holsteinischen Landestheater führte mich nach Deutschland. 1999 – 2000 war ich am Theater Dortmund fest angestellt. Ab 2000 bin ich Chorsängerin mit Soloverpflichtungen am Staatstheater Braunschweig, wo man mich als Hofdame in Boesmans Wintermärchen, Blumenmädchen in Mozarts Figaros Hochzeit, Mary in Webbers Sunset Boulevard und Page und Gräfin Ceprano in Verdis Rigoletto erleben konnte. Ich lebe in Braunschweig und habe zwei Kinder, die sich auch mit Musik beschäftigen.

  • Natalie Werner
    Klavier

    Natalie Werner

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Klavier

    Meine Motivation, als Lehrkraft zu arbeiten

    Meinen Klavierunterricht biete ich für Kinder ab 5 Jahren an. Nach oben ist keine Grenze gesetzt. Ich freue mich auf weitere talentierte und lernwillige Schüler, denen ich den Spaß an der Musik vermitteln kann, um gemeinsam viel Freude am Musizieren zu haben.

    Musikalischer Werdegang

    Meine musikalische Ausbildung begann ich mit 7 Jahren in meiner Heimatstadt in Kasachstan in der „Schule der Kunst und Musik“ und setzte diese nach dem erfolgreichen Abschluss meines Examens im Fach Klavier an der Staatlichen Musikfachhochschule fort. Dort erwarb ich im Jahr 1993 mein Diplom als Lehrerin in den Fächern Klavier und Chorleitung. Seit 2000 übe ich mit viel Freude und Begeisterung meinen Beruf in verschiedenen Musikschulen und Chören in Braunschweig aus.

  • Leszek Wos
    Gesang

    Leszek Wos

    Mein Unterrichtsfach am Musikkolleg

    Gesang